LAKEBALLS – Sparen am falschen Ende!

Aus Wasserhindernissen von professionellen Lakeball-Tauchern herausgefischte Bälle werden verlockend günstig verkauft. Doch ist das wirklich eine Alternative? Sparen Sie nicht am falschen Ende!
Bei diesen gebrauchten „Lakeballs“ machen Sie deutliche qualitative Abstriche und können so Ihrem Spiel schaden. Gebrauchte Bälle in neuem Glanz, sogenannte „refurbished balls“ sind sogar im Wettspiel verboten. Gönnen Sie sich und Ihrem Spiel daher stets einen neuen und qualitativ einwandfreien Ball!

Quelle: golf.de, Lakeballs: die Katze im Sack, von Adrian Kramer, www.golf.de/publish/tipps-und-tricks/tipps-fuer-ihre-ausruestung/60114275/lakeballs-die-katze-im-sack

Open.Partner

OPEN.9 - Einfach Golfen